Suche
  • Space2groW

Der Streichung zum Trotz: Wir machen weiter!

Ein Einblick in das Train-the-Trainer Wochenende von Space2groW.



Die Teamerinnen von Space2groW Berlin und Brandenburg sind vom 3. bis 5. September zum alljährlichen Train-the-Trainer Wochenende zusammengekommen, um in verschiedenen Workshops Neues zu lernen und das kommende Jahr zu planen. Nach einer verlängerten Anreise durch den mehrtätigen Bahnstreik (volle Solidarität mit den Streikenden!), sind fast alle Teamerinnen und ihre Kinder in den Räumen von HochDrei e.V. in Potsdam angekommen. Gerade da, ging es auch schon los, denn wir hatten viel vor!


In der Einstiegsrunde haben die Projektleiterinnen Kadiatou Diallo und Imma Chienku das Konzept von Space2groW vorgestellt und auf die aktuellen Schwierigkeiten des Projektes aufmerksam gemacht. „Wir sind ein Beratungsprojekt mit politischem Anspruch. Wir sind parteiisch für die Frauen und solidarisch mit allen, die Rassismus, Sexismus, Armut und andere Ungerechtigkeiten erleben.“, so Kadiatou Diallo. „Wir bräuchten viel mehr Geld, viel mehr Teamerinnen, um in viel mehr Unterkünften mehrsprachige Beratung anbieten zu können. Stattdessen soll unser Projekt in Berlin ganz gestrichen werden. Das ist ein Skandal!“, erläuterte Imma Chienku. Auch in Brandenburg fehle es an ausreichend Ressourcen für die Arbeit von Space3groW.


[Gabi und Niki von Frauenkreise stellen die Projekthistorie von Space2groW vor]


Martine Bonny gab im ersten Modul einen Workshop zu Methodik und Didaktik. Hier wurden nochmals die zentralen Ziele und Arbeitsinhalte von Space2groW herausgearbeitet: Empowerment, Antirassismus, Gewaltschutz, Familienplanung und reproduktive Gerechtigkeit, Arbeitsmarktintegration.


Es folgten Workshops zu den Themen Bildung vom Flüchtlingsrat Brandenburg, Gewalt gegen Frauen von BIG Hotline, Familienplanung von profamilia und Antirassismus und Empowerment von iPaed – Initiative intersektionale Pädagogik.


[Workshop mit iPäd - Initiative intersektionale Pädagogik]


"Einzeln und frei wie ein Baum und geschwisterlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Diese Zeilen vom Dichter Nazım Hikmet und noch so vieles mehr nehmen wir aus diesem Workshop-Wochenende mit. Danke an alle Referent:innen, an Hochdrei e.V. für die Räume und an alle Teamerinnen, die mit ihrem Einsatz Space2groW möglich machen und immer weiter wachsen lassen! #wirlassenunsnichtstreichen


Wenn ihr unsere Arbeit finanziell unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun. Vielen Dank!

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen