top of page
Suche
  • Space2groW

Bürokratie im deutschen Gesundheitssystem

Empowerment-Workshop




Wie funktioniert das Gesundheitssystem in Deutschland?

Welche Dokumente und Verfahren gibt es für die Anmeldung meines neugeborenen Kindes?

Welche Rechte habe ich als Migrant*in im Gesundheitssystem?

Diese und andere Themen wurden mit den Frauen* während des Workshops über Bürokratie im deutschen Gesundheitssystem diskutiert.


Der Workshop wurde von Madeleine Devaud Verónica Troncoso und Fariba Fazeli geleitet, die den anwesenden Frauen* die Arbeit von Space2groW und dessen Position vorstellten: "Wir sind ein Projekt, das Migrant*innen begleiten, beraten und stärken will. Für uns ist das eine politische Arbeit, denn wir setzen uns für das Recht der Menschen auf Migration und eine würdevolle Behandlung ohne Rassismus und Diskriminierung ein".



Der Workshop wurde in vier Sprachen durchgeführt: Französisch, Spanisch, Persisch und Deutsch. Der sprachliche Zugang ermöglichte es uns, mit Frauen aus verschiedenen Ländern wie Syrien, Afghanistan, Kamerun, Venezuela und Iran zu kommunizieren und mit ihnen ihre Erfahrungen, Schwierigkeiten und ihren Wunsch zu verstehen, wie das deutsche Gesundheitssystem funktioniert, zu teilen. Die Frauen* hatten selbst gebackene Baklavas vorbereitet.


Ziel des Workshops war es, Frauen* zu stärken, indem sie darüber informiert wurden, wie das Gesundheitssystem funktioniert und welche Rechte sie in Bezug auf die Gesundheitsversorgung haben, beispielsweise wenn sie noch keine Aufenthaltsgenehmigung und/oder Krankenversicherung haben.


Der Erhalt einer Geburtsurkunde war ein weiteres zentrales Thema des Workshops, da viele Menschen, die sich in einer irregulären Situation befinden oder deren Mütter Migranten sind, große Schwierigkeiten haben, eine Geburtsurkunde zu erhalten. Wir machten deutlich, dass es ein universelles Recht für ein Neugeborenes ist, eine Geburtsurkunde zu erhalten, unabhängig vom rechtlichen Status der Mutter.


Es wurde auch erklärt, wie das medizinische System mit den Einwanderungsbestimmungen verknüpft ist, weshalb es zwar ein Recht auf medizinische Versorgung gibt, dies aber auch die Abschiebung bedeuten kann. Die Wahl des richtigen Ortes, an den man sich wenden kann, und die Information darüber sind von grundlegender Bedeutung, weshalb Informationen über Organisationen gegeben wurden, die sich um Menschen ohne Papiere kümmern.


Schließlich machen wir praktische Übungen zur Organisation von Dokumenten, zum Verfassen von Briefen und zu den verschiedenen Arten von Postsendungen, insbesondere wenn wir wichtige Dokumente verschicken müssen.


Informieren, teilen, handeln, mitfühlen - das sind unsere Werkzeuge der Befähigung. Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Wir werden weitermachen!


69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page